Wunderbare Warenwelt, Bild 29

Tabu Trauer Der Umgang mit Trauer, Tod und Verlust ist in Deutschland immer noch relativ stark tabuisiert, anders als z.B. in Mexiko, wo der Tod zum – dennoch fröhlichen – Leben dazugehört und in jenes integriert wird, indem man z.B. Familienpicknicke auf den Gräbern verstorbener Familienmitglieder vollzieht und den Tod sogar einmal im Jahr, am sog. Día de Muertos, als Nationalfeiergrund hochleben lässt.

Doch auch hierzulande weichen die strikten Grenzen, die ein Tabu zu ziehen vermag, langsam auf, der digitalen Vernetzung und damit zumindest Annäherung unterschiedlichster Diskurse sei Dank, und Trauerarbeit findet endlich eine ähnliche Akzeptanz beim durchschnittlichen Webuser wie Scheckhefte für Genießer, Fahrradfeste oder fette Parties. Vielleicht hat sich der Werber hier in der – monetär gesteuerten – Auswahl der Werbepartner aber auch einfach nur ziemlich vergriffen.

Advertisements
Published in: on Dezember 18, 2009 at 12:44 pm  Comments (1)  

The URI to TrackBack this entry is: https://drschreck.wordpress.com/2009/12/18/wunderbare-warenwelt-bild-29/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] bahnt. Vor allem solch große, existentielle Tabus wie der Tod, dessen behutsame Enttabuisierung im vorigen Artikel dieses kleinen Blogs besprochen wurde, sucht sich oft medial dialektische Wege zwischen großer […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: